Jenaer Tramino zu Gast in Frankfurt
Dienstag, 13. September 2016

Jenaer Tramino am Kie├člingplatz
Jenaer Tramino am Kie├člingplatz

Jenaer Tramino am Kie├člingplatz
Jenaer Tramino am Kie├člingplatz

In den fr├╝hen Morgenstunden des 13. September ist ein Niederflurwagen der Jenaer Stra├čenbahn in Frankfurt eingetroffen. Frankfurt beabsichtigt den Kauf von 13 neuen Stra├čenbahnen. Auf die europaweite Ausschreibung haben sich zwei Anbieter beworben, darunter der polnische Hersteller Solaris mit seinem Modell Tramino. Stra├čenbahnen dieser Fahrzeugfamilie fahren bereits in Poznań (Posen), Jena, Braunschweig und Olsztyn (Allenstein). Um sich einen Gesamteindruck von diesem Stra├čenbahntyp zu verschaffen und seine Einsatztauglichkeit in Frankfurt zu testen, weilt der Jenaer Tramino mit der Wagennummer 705 (Baujahr 2013) bis zum 19. September f├╝r umfangreiche Probefahrten in der Stadt.

Der Jenaer Wagen ist 29,3 Meter lang, 2,3 Meter breit und d├╝rfte damit dem Solaris-Angebot f├╝r Frankfurt entsprechen. Im Gegensatz zu den in Frankfurt ausgeschriebenen Wagen handelt es sich bei ihm jedoch um einen Zweirichtungswagen mit T├╝ren und F├╝hrerst├Ąnden auf beiden Seiten. Die Jenaer Zweirichtungsvariante hat 61 Sitzpl├Ątze, und vom Hersteller werden 104 Stehpl├Ątze (4 Personen/m²) angegeben. Im Fahrzeuginnern gibt es keine Stufen, die Sitze sind 2+1 angeordnet. Mit vier 90-kW-Motoren kommt der Wagen auf eine H├Âchstgeschwindigkeit von 75 km/h. In Jena sind sowohl die Fahrerkabine als auch der Fahrgastraum klimatisiert.

Das Fahrzeug erreichte Frankfurt auf einem Tieflader und wurde an der Endstelle Messegel├Ąnde eingegleist. Gegen 5 Uhr 30 fuhr es erstmalig selbstst├Ąndig, ohne Fahrg├Ąste, im Verlauf der Linie 2 in die Innenstadt. Weitere Probefahrten fanden am Abend statt. Am Sonnabend, den 17. September war das Fahrzeug auf einem Tag f├╝r die Fahrg├Ąste der Stadtverkehrsgesellschaft zu besichtigen und unternahm Rundfahrten mit Fahrg├Ąsten.

Mehr zum Thema

Dreizehn neue Stra (18.05.2015)

Unklarheit (14.03.2016)