Fahrplanwechsel 2013
Sonntag, 15. Dezember 2013

Der europaweite Fahrplanwechsel hat den Frankfurter Fahrg├Ąsten auch 2013 nur wenige ├änderungen gebracht. So wurden Takt- und Betriebszeiten der Nahverkehrslinien nicht ge├Ąndert.

Die ein Jahr zuvor eingef├╝hrte Buslinie 983 hat sich deutlich besser als erwartet entwickelt. In ihrem ersten Betriebsjahr fuhr sie w├Ąhrend der Vorlesungszeiten der Frankfurter Uni zwischen den Haltestellen Europa-Universit├Ąt in Frankfurt und dem Heldenplatz (Plac Bohater├│w) in Słubice, zu allen anderen Zeiten zwischen dem Frankfurter Bahnhof und Słubice. Diese verwirrende Linienf├╝hrung wurde aufgegeben. Stattdessen fahren nun alle Wagen von und zum Frankfurter Bahnhof. W├Ąhrend der Unizeiten wird jetzt ein Umweg ├╝ber die Haltestelle Europa-Universit├Ąt gefahren.

Durch den k├╝rzlich abgeschlossenen Umbau des Universit├Ątsplatzes trifft die Gro├če Oderstra├če nicht mehr auf die Logenstra├če. Die bereits im August in die Gartenstra├če verlegte Haltestelle Gro├če Oderstra├če (Tram 2 und 3) wird daher in Gartenstra├če umbenannt. Die Buslinien 442, 443, 987 und der Nachtbus N1 bedienen statt der Haltestelle Robert-Havemann-Stra├če nun die Haltestelle Friedhof.

Au├čerdem sind seit dem Fahrplanwechsel alle Haltestellen der StadtverkehrsGmbH mit sogenannten Touchpoints f├╝r das Handyticket Touch & Travel ausgestattet, so dass Nahverkehrsnutzer zwischen dem herk├Âmmlichen Papierfahrschein und dem elektronischen Fahrschein w├Ąhlen k├Ânnen. Schlie├člich erleichtern neue Klapprampen f├╝r mobilit├Ątseingeschr├Ąnkte Nahverkehrsnutzer die Benutzung der acht Niederflurwagen der Frankfurter Stra├čenbahn.