Gleisbau Neuberesinchen
Freitag, 3. August 2001

Gleisbau Neuberesinchen Sommer 2001
Gleisbau Neuberesinchen Sommer 2001

Die 19 Jahre alten Gleise zwischen dem Gleisdreieck M├╝hlenweg und der Schleife Neuberesinchen werden f├╝r etwa 2,5 Mio. DM erneuert. Die Strecke wurde im Juli 1982 er├Âffnet. Zwischenzeitlich fuhren hier vier Linien mit bis zu 24 Fahrten je Stunde und Richtung. Diese hohe Belastung macht eine Gleissanierung n├Âtig auch wenn 2001 nur noch 9 Z├╝ge je Stunde und Richtung zu verzeichnen waren. Da der Betriebshof am M├╝hlenweg eine Gleisschleife besitzt, kam die Bauma├čnahme weitestgehend ohne Ersatzverkehr mit Bussen aus. Die Stra├čenbahnlinien 1 und 5 enden in der Bauzeit bereits am M├╝hlenweg, Linie 6 f├Ąhrt w├Ąhrenddessen nicht. Die Buslinie 986 zum Helene-See endete am M├╝hlenweg und fuhr ├╝ber die Haltestellen Nussweg, Am Wasserturm, Wintergarten und Birkenallee zum Helene-See. Ab dem 3. September fuhren die Stra├čenbahnen wieder nach Plan.